Ich freue mich, wenn ich etwas für euch anfertigen darf. Schreibt mir gerne eine Mail an minilou.mini@gmail.com

Freitag, 5. Dezember 2014

Mörderkind

Guten Morgen ihr Lieben,

heute brauche ich mal eine kleine Auszeit vom Nähen und Marktwuseln. Die letzten Tage waren doch sehr anstrengend. Umso schöner, dass ich mir gerade heute eine kleine Auszeit gönnen kann :)

Denn heute, alle Krimifans aufgepasst ;)...... 


... tatatataaaaaaaaaaaaa!!!!!!


erscheint dieses hier






„Mörderkind“ ist die Geschichte einer perfiden Intrige, deren vernichtende Kraft seit zwei Jahrzehnten wirkt und eine Familie zerstört hat. „Mörderkind“ ist aber auch die Geschichte einer Rache, die sich am Rächenden rächt. 
Vor allem aber ist es die Geschichte von Fiona Jacoby, dem Mörderkind. Einer aus der Bahn geworfenen jungen Frau und wütenden Kämpferin. Eines Tages erhält sie die Nachricht vom Tod ihres Vaters, der mit seinen letzten Worten beteuerte, kein Mörder zu sein. Fiona kann das nicht glauben. Es würde alles in Frage stellen. Alles!


Aus diesem brandheißen Anlass, möchte ich euch heute Inge vorstellen, die ich ebenfalls durch das Montségur-Autorenforum kennengelernt habe.  Sie schreibt grandiose Krimis, die man, einmal angefangen, kaum aus der Hand legen kann!

Doch welche Persönlichkeit steckt nun hinter diesen packenden Krimis?? 



Inge Löhnig


Liebe Inge, Kaffee oder Tee?
Tee. Am liebsten grüner.


Sommer oder Winter?
Beides ist mir gleich lieb.


Reisen wohin oder Stubenhocker?
Reisen. Am liebsten nach Frankreich und dort am liebsten in die Bretagne.


Wie sieht deine Weihnachtsdeko aus? Weiß, Rot?
Sehr schlicht. Ein Beispiel: Unser Adventskranz besteht aus einer Glasschale in der vier weiße Stumpenkerzen in einer Schicht aus Quarzsand stecken. Dazu vier kleine rote Glassterne.


Welcher Raum ist der wichtigste in deinem Zuhause?
Vermutlich mein Arbeitszimmer.


Hast du einen Adventskalender? :)
Nein. Das heißt eigentlich ja. In irgendeiner Schublade liegt ein postkartengroßer, den mir mein Mann mal geschenkt hat. Ich sollte ihn glatt wieder hervorholen.


Wie lange beschäftigt dich die allererste Buchidee , bis du sie aufschreiben kannst?
Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal arbeitet eine Idee monatelang in mir, bis ich beginne Notizen zu machen, und manchmal lege ich sofort damit los.


Was macht dich glücklich?
Das sind meistens sehr einfache Sachen. Wobei es eigentlich nie „Sachen“ sind, sondern Momente, Eindrücke, Worte, Gerüche …


Eigenschaften, ohne die dein Leben möglicherweise ganz anders verlaufen wäre?
Mein Erzähltalent und dann wäre da noch die Disziplin.


Was gönnst du dir ab und zu?
Teure Kosmetik.


Deine Lieblingsblume?
Gibt es nicht. Ich liebe Blumen aller Art.


Grüner oder brauner Daumen?
Hellgrün?


Kochen oder kochen lassen?
Beides.


Dein Lieblingsrezept?
Derzeit: Hühnerbrust in Zwiebelcreme.


Falls es ein schönes Rezept gibt, immer gerne ;) 
Rezepte gibt es auf meiner Webseite unter „Goodies“.

( Anmerkung von mir: Dühnforts Rezepte, der damit sein Gourmet-Sixpack pflegt...herrlich  ;))


Wofür hast du eine Schwäche?
Für Jakobsmuscheln und gerne auch mal ein Glas Champagner.


Der wichtigste Mensch in deinem Leben?
Mein Mann.


Welche Situation hat dein Leben vielleicht grundlegend verändert?
Da gibt es gleich drei. Erstens: Die Entscheidung, nicht Sozialpädagogik zu studieren. Zweitens: Meinen Mann zu heiraten. Drittens: Für meinen ersten Roman doch einen Verlag zu suchen. Das hatte ich ursprünglich nicht vor. Ich hatte ihn für mich geschrieben.


Wenn du einen Wunsch frei hättest, welcher wäre das?
Vermutlich das Übliche.


Wie schaut dein Arbeitsplatz aus?
Mal ordentlich, mal chaotisch. Bald ganz anders, denn nach zwanzig Jahren werde ich mein Arbeitszimmer neu einrichten.


Wie würdest du deinen Einrichtungsstil bezeichnen?
Schlicht und dazwischen ein paar exotische Stücke.


Kreatives Chaos oder Knick im Sofakissen?
Kreatives Chaos.


Selbst gemacht oder selbst gekauft?
Mal so, mal so. Je nach Lust und Laune und meinen eigenen Fähigkeiten.


Papier oder ebook?
Ganz eindeutig Papier. Ich habe mir mal einen eBook-Reader gekauft und ihn wieder zurückgegeben. Ich arbeite die meiste Zeit am Bildschirm. Wenn ich Zeit zum Lesen habe, will ich nicht wieder eine Art Monitor vor der Nase haben.




Liebe Inge, ich danke dir ganz herzlich, dass du dir die Zeit für uns genommen hast :) Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem "Mörderkind" und toi, toi, toi !!  :))



Habt es fein!


bis bald..., Petra 

...die gleich zum Buchhändler ihres Vertrauens flitzt und heute gaaaar nix mehr näht ;)

Das Mörderkind ist endlich da :)))) !

Kommentare:

  1. Da gratuliere ich von Herzen. Viel Erfolg!
    LG
    Gea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra.. wow.. ein weiteres, spannendes, sympathisches Autoren-Portrait!! Was Du so alles machst.. Hochachtung!!
    Ähem.. ich freue mich wie bolle auf Deine entzückende Taschenwärmer.. ich hoffe, ich bringe es über Herz sie auch abzugeben.. kicher!! Habt einen schönen Nikolausabend! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    wie toll ist das denn? Ein super Interview. Die Autorin gibt wunderbar sympathische Antworten.
    Leider ist das Buch so gar nicht meins, ich mag keine blutrünstigen Thriller....
    Aber Dir wünsche ich eine tolle Lesezeit.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. ...muß ich mir unbedingt besorgen, das buch!
    ich freu mich schon auf das nächste interessante interwiew.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Okay, sympathische Autorin und interessantes Buch. Dann bin ich mal gespannt, was du darüber berichtest ;O) .....

    AntwortenLöschen