Ich freue mich, wenn ich etwas für euch anfertigen darf. Schreibt mir gerne eine Mail an minilou.mini@gmail.com

Donnerstag, 23. Oktober 2014

frisch verliebt :)

Guten Morgen ihr Lieben,

nun dachte ich, ich könnte euch heute ein fix und fertig eingerichtetes Gartenhäuschen zeigen, aber das Wetter-Tief und eine gemeine Erkältung sind uns in den letzten Tagen in die Quere gekommen.
Da das Gartenhäuschen, in das ich mit Nähmaschine und Brenner einziehen möchte, im Moment noch ein Dach aus trendiger, blauer Regenplane hat, musste ich mich zum Nähen noch mit unserem Küchentisch begnügen ;)

Endlich konnte ich die ersten Stickbilder von Maja vertüddeln. Darauf habe ich mich schon sooo lange gefreut. Aber was lange währt... Ich bin ganz verliebt in diese süßen Stickies :))

Zuerst wusste ich nicht so recht, wie ich die Bilchen am besten auf Kalenderhüllen nähen sollte. Ein Patchwork Block gefiel mir nicht so recht. Doch dann hatte ich die Lösung, seht selbst. Hier kommen nun die Ersten. Weitere warten noch darauf vertüddelt zu werden und neue Besitzer zu finden.




Den blauen Kalender samt passendem Täschchen verschenke ich heute an meine allerliebste Freundin. Da sie das Internet konsequent verweigert, kann ich es euch gefahrlos zeigen ;)





Ist das Äpfelchen nicht süß?




Und das Schweinchen :) ?




Dieses süße Fröschlein ist bei mir eingezogen. Den geb´ ich nicht mehr her :)
Aber da Maja mir davon einen ganzen Schwung gestickt hat, darf ich dem kleinen Kermit-Froschkönig noch öfter in die lustigen Augen schauen. Den würde ich sogar küssen ;)) 

Jetzt noch fix damit zu Rums und dann packe ich das Geburtstagspäckchen.

Habt einen schönen Tag!

bis bald..., Petra

Dienstag, 14. Oktober 2014

Welches Viecherl hätten´s denn gern?

Hallo ihr Lieben,

nach ein paar Tagen Pause, denn die war dringend nötig, heute mal wieder etwas aus Glas. Ich war ja nicht ganz untätig. Ohne, dass meine Hände "Arbeit" haben, geht´s eben doch nicht. Aber alles, was ihr in meinem Blog findet, ist ja auch keine Arbeit sondern Spaß, und hat viel von einem dicken Oooooommmmmmm....., ihr wisst sicher, was ich meine ;)


Die liebe Maja und ich, hatten einen wunderbaren Tausch vereinbart. Sie hat mir ganz entzückende Stickbilder angefertigt und dafür bekommt sie von mir Perlchen in allen möglichen Variationen.

Diese hatte sich Maja gewünscht und mir einen kleinen Zoo zwecks Verschönerung zugeschickt.

Ich hoffe, liebe Maja, sie gefallen dir!










Hach, ich habe mich nur schweren Herzens wieder getrennt :) Aber ich weiß, dass sie es bei Maja gut haben.

Habt es fein!

bis bald..., Petra

die jetzt schnell zum Creadienstag saust

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Ori...wer? oder der Floh im Ohr hat Eselsohren

Guten Morgen ihr Lieben,

zunächst einmal ein ganz herzliches Willkommen an alle neuen Leserinnen. 
Ich freue mich wie Hüpfekeks, dass ihr da seid !...hüpf...hüpf * :))

An Alle 
Ganz lieben Dank auch für all eure lieben Kommentare zu meinen Beiträgen, denn davon lebt ja so ein Blog. Ganz zu Anfang hatte ich schon ein wenig Angst, dass niemanden interessieren würde, was ich so schreibe und werkele. Ist euch das auch so ergangen? Man bekommt nur wenig Feedback, zeitweise hat man sogar das Gefühl, mit einer Wand zu reden. Aber jetzt seid IHR da und das Bloggen macht gleich soooooviel mehr Spaß! Danke, für eure Zeit!!

Wie bekomme ich jetzt eine gescheite Überleitung hin ?? :) 

Überleitung fällt aus, weil mir gerade nix einfällt und ich euch ganz dringend etwas zeigen möchte. Außerdem hatte ich erst eine Tasse Kaffee heute Morgen. Ab Tasse drei wird´s besser ;) Seht es mir nach.


Was macht Frau, wenn sie einen Floh im Ohr hat? Na, sie sucht sooo lange im Internet, bis sie etwas findet, wie man den Floh wieder los wird .

Besagten Floh hatte mir kürzlich die liebe Doreen ins Ohr gesetzt. Da es gestern den ganzen Tag geregnet hat, habe ich mich ausgiebig dem Floh gewidmet und mich auf die Suche nach einer Falt-Technik für Bücher begeben.

Orimoto heißt die Falt-Technik. Die gefalteten Bücher sehen so schön aus. Ich bin immer noch total begeistert, so dass ich das unbedingt mit euch teilen möchte. Sie sind ein echter Hingucker!




                                                    
Ein Buch musste also her.
Da stand ich dann vor meiner Bücherwand. Minutenlang bin ich davor herumgeschlichen, weil ich mich nicht entscheiden konnte, welches nun dran glauben sollte. Das arme Buch konnte ja schließlich nix dafür. Ich liebe Bücher, deswegen hat es mich wirklich Überwindung gekostet eins auszuwählen. Das Opfer wurde ein Mängel-Exemplar  "Midnight Express" von John Francome mit 384 Seiten.

Geplant hatte ich den Schriftzug "lache". Mit der tollen Vorlage, die ausgedruckt vor mir lag, hatte ich nun 384 Eselsohren vor mir, 2 auf jeder Seite.... uff.
Eselsohren und ich werden niemals gute Freunde!! Wir waren es nie und werden es nie niemals nicht sein.

Die ersten drei Seiten sind mir unglaublich schwer gefallen. Aber wenn schon Eselsohren, dann auch richtig ;)
Und siehe da, nach den ersten 50 Seiten konnte ich ein L erkennen, nach 134 Seiten dann das A.







Das Ergebnis nach 384 Eselsohren gefällt mir richtig gut! Sicherlich ist es nicht ganz soo ordentlich wie auf Dominiks Seite ( an der B-Note muss ich noch arbeiten ;), aber für das erste Mal "Orimoto" hat es einen Dekoplatz im Wohnzimmer verdient oder was meint ihr??

Auf der Internetseite habt ihr auch die Möglichkeit euren eigenen Schriftzug kostenlos herunter zu laden und los geht´s.

Damit sause ich jetzt schnell zu RUMS.

Habt einen schönen Tag!

bis bald..., Petra






Dienstag, 7. Oktober 2014

DIY Häkeleichel

Hallo ihr Lieben,

ich bin mal wieder ziemlich spät dran. Bis mir heute einfiel, dass ich eigentlich Eicheln sammeln wollte, um diese






Häkel-Eicheln daraus zu werkeln, waren die kleinen Hütchen, die ich eben noch finden konnte, nun mittlerweile von Regen und Erde schon ziemlich angegriffen. Was tun? Ich habe die Hütchen einfach angesprüht :) Das Einzige, was ich auf die Schnelle finden konnte, war eine Flasche Sprüh-Chrom.







Gehäkelt wird mit Nadelstärke 2,5 und einem Rest Baumwollgarn.

Eine Zauberschlinge legen und  4 feste Maschen häkeln. Die Schlinge zu ziehen und mit einer Kettmasche zum Ring schließen.






Jede Masche verdoppeln = 8 feste Maschen
Jede 4. Masche verdoppeln = 10 feste Maschen




In Runden weiterhäkeln, bis ihr die gewünschte Höhe erreicht habt.




Den Faden abschneiden, durch die letzte Masche ziehen. Die Fäden nach innen ziehen und mit Füllwatte ausstopfen.




Etwas Kleber in das Hütchen geben und fest andrücken.




Und fertig ist eure Häkeleichel.

Ich mache heute mit beim Creadienstag und mein kreatives Päusken. Schaut doch mal rein.

Habt einen schönen Abend!

bis bald..., Petra

Upcycling-Dienstag

Hallo ihr Lieben,

durch gaaaanz viele Clicks bin ich über mehrere Seiten bei Nina vom Werkeltagebuch gelandet, genauer gesagt, beim Upcycling-Dienstag :)

Aus Alt mach Neu. Vielleicht habt ihr auch etwas Schönes gewerkelt, genäht, gebastelt usw.? dann schaut doch mal bei ihr vorbei hier click !

Ich bin mit dieser




heute dabei. Ihr erinnert euch? Aus Hemd und Hose entstanden. Leider habe ich den Blog erst heute entdeckt. Upcycling ist eine tolle Sache. Man wirft so vieles weg, was man eigentlich an anderer Stelle noch gut verwenden könnte. Bei Nina findet übrigens eine Linkparty statt. Vielleicht findet ihr dort ein paar schöne Ideen.

Habt einen schönen Tag!

bis bald..., Petra

Montag, 6. Oktober 2014

especially for you

Hallo ihr Lieben,

hattet ihr auch so ein schönes Wochenende?

Wir haben beim Spazierengehen die herrliche Herbstsonne genossen. Die Bäume werden nun merklich
kahler.
Anschließend habe ich bei einer Tasse Kaffee oder zwei oder drei  und gefühlten 385735413
Folgen von






"Der Doktor und das liebe Vieh" zuerst einmal die Tasche für Leni fertig genäht.

Kennt ihr die Serie noch?
Wir sind jetzt nämlich stolze Besitzer sämtlicher Folgen. Gut, angeschafft wurde die komplette Serie natürlich nur - !!! - weil das Finchen das so gerne guckt :))))))))) Also, was soll ich sagen...? Das Finchen hat sämtliche Folgen verschlafen, ich musste aufpassen, dass ich mir nicht durch die Finger nähe, das Tochterkind ist auf Reisen, ergo hat hier nur einer wirklich hingeschaut  ;)






 Leni hatte sich Jeansstoff mit dem beige-braun-schlammfarbenen? "fly feather" Stoff von Hamburger Liebe gewünscht. Den unteren Teil mit dem Jeansstoff habe ich etwas verstärkt, damit die Tasche etwas Stand bekommt.






Den Totenkopf hatte ich schon vor einiger Zeit geperlt. Hier hat er nun ein schönes Plätzchen gefunden oder was meint ihr?




Anschließend habe ich noch etwas an einem Fliegenmützchen weiter gehäkelt und an dem gewünschten Pullover fürs Tochterkind weiter gestrickt.

Ich habe die Befürchtung, das Finchen möchte heute Abend auch wieder ihre Serie gucken ;))

Sodele, nun muss ich noch etwas im Garten wühlen, da mein Gartenhaus (ganz für mich, meine Handarbeiten und meinen Brenner allein :) auf ein freies Plätzchen wartet.

Ich hoffe, Leni, dir gefällt deine neue Tasche und du hast viel Freude daran.

Künftig werde ich Kosmetik-Krimas-Krams-Utensilien-Kosmetiktäschchen und Taschen, die auf Wunsch genäht wurden, immer unter "especially for you" einstellen, habe ich mir gerade so überlegt :)


Habt es fein!

bis bald..., Petra




Samstag, 4. Oktober 2014

R-Monat

Hallo ihr Lieben,

mit einem leckeren Muschel-Rezept verabschiede ich mich ins Wochenende.





4 kg Miesmuscheln
200 g Möhren
120 g Lauch
2 EL Öl
1 l Weißwein
2 Päckchen Muschelgewürz (nach Geschmack)


Die geschlossenen Miesmuscheln in einem Sieb mit kaltem Wasser gut abbrausen. Kalkreste und Byssusfäden (Bart) mit einem Messer von den Schalen entfernen. Erneut abbrausen. Geöffnete Muscheln aussortieren. Man kann sie auch leicht antippen, dann sollte sie sich wieder schließen. Bleibt sie geöffnet, lebt die Muschel nicht mehr. Ich gehe da lieber auf Nummer sicher und sortiere eher eine zu viel als zu wenig aus!
Das Gemüse putzen, klein würfeln und mit Öl bei schwacher Hitze kurz andünsten.
Die Muscheln in geschlossenem Topf! ca. 10 Minuten im Dampf garen. Hierbei öffnen sich die Schalen. Noch geschlossene Schalen wegwerfen, weil ungenießbar!!

Mit Brot servieren und mit einer Muschelschale, wie mit einer Zange, das Fleisch aus den anderen Muscheln lösen. Den leicht zähen Mantelrand mit den Händen abziehen.





Guten Appetit!

Habt ein schönes Wochenende

bis bald..., Petra








Freitag, 3. Oktober 2014

especially for you No.2

Gerade noch rechtzeitig bevor es dunkel wird.
Hier kommt das nächste Strand-Krims-Krams-Utensilien-Kosmetik-Täschchen. Ordnungsgemäß mit Allerlei befüllt und in Power-Rosa-Pink-Rot :)




Habt einen schönen Abend!

bis bald..., Petra

especially for you

Hallo ihr Lieben,

hier ist der Sommer plötzlich wieder ausgebrochen.

Da mein Tochterkind am Montag mit einer Freundin und ihrer Familie nach Portugal fliegt, dachte ich, es wäre eine schöne Idee, den reislustigen Damen noch ein paar Strand-Krims-Krams-Utensilien-Kosmetiktäschchen zu nähen. Befüllt mit ein paar Kleinigkeiten, die Frau am Strand so braucht, ist gerade das erste Täschchen fertig geworden.




Habt es fein mit viel Sonnenschein!

bis bald..., Petra


Donnerstag, 2. Oktober 2014

der Große und der Kleine

Guten Morgen, ihr Lieben,

auch bei uns nimmt die Herbstdeko langsam Gestalt an.




Die kleinen Kürbisse sind wirklich kinderleicht nachzuhäkeln.

Ich habe sie nach der Anleitung von Gartenzauber gehäkelt. Dort gibt es auch andere hübsche Obst- und  Gemüseanleitungen. Falls jemand Weihnachten einen Kaufmannsladen verschenken möchte ;)

Habt einen schönen Tag!

bis bald..., Petra

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Markt in Rehburg-Stadt

Guten Morgen, ihr Lieben,

nach ein paar Tagen Blogpause (ich sag ja, der Tag hat einfach zu wenige Stunden ;) ein kurzer Statusbericht.

Am Wochenende waren wir in Rehburg-Stadt. Dort habe ich mit Eve von der Nähstube Hasenknopf und Babette, die wunderschöne Feen und Elfen fertigt, ausgestellt.







Da die Drei ziemlich klein sind, sind mir die Öhrchen (ganz links) zuerst gar nicht aufgefallen. Aber jetzt kenne ich auch den Unterschied zwischen Feen und Elfen :))


Wir haben gequatscht was das Zeug hielt, viel gelacht und hatten einfach einen rundum schönen Tag.
In Rehburg fanden zum ersten Mal Heimat-und Kirchenfest gleichzeitig statt.

Und weil wir soviel gequatscht haben, hatte ich meinen Traummann gebeten, ein paar Bilder für den Blog zu schießen :)))



Hier habe ich mich mit Herbstdeko eingedeckt, deswegen fehlen hier die weißen Kürbisse  ;)


Es folgt der Markt mit den Augen eines Mannes ..... :)))








Ihr seht also ganz klar, wo die Prioritäten liegen :)

Habt einen schönen Tag!

bis bald..., Petra