Ich freue mich, wenn ich etwas für euch anfertigen darf. Schreibt mir gerne eine Mail an minilou.mini@gmail.com

Sonntag, 31. Januar 2016

wenn mir der Kragen platzt




Hallo ihr Lieben,


nun muss ich euch doch mal von meinem "wunderschönen" Samstag berichten.

Das Gegenteil war der Fall!

 Maßgeblich daran beteiligt: ein Nähmaschinenladen.

Sowas ist mir in meinem ganzen Leben noch nicht passiert und hat mir nach allen Regeln der Kunst das Wochenende versaut.


Der ursprüngliche Plan für´s Wochenende:

ich hatte mir am Freitag ein super tolles Schnittmuster von Schnittreif bestellt ( Hoodie "Frau Toni" und "Herr Toni" ).
 Vielleicht kennt ihr den Schnitt? Dann wisst ihr, dass das Teilchen toll erklärt ist und auch für Anfängerinnen geeignet.


Also dachte ich mir: Kind hat Geburtstag, da probiere ich doch mal einen Hoodie mit ein paar hippen Applikationen.

Das Problem war nur, ich bin immer noch nicht im Besitz einer Overlock. Sicher hätte ich das auch mit Zickzack-Stich nähen können, aber den Wusch nach einer Overlock wollte ich mir nun doch erfüllen. Das möchte ich übrigens schon seit 2 Jahren. Und Stoff für drei Hoodies sollte auch direkt eingekauft werden!
Einem tollen Nähwochenende schien also nichts mehr im Wege zu stehen!! :)))


DENKSTE!!!!!


Alles, was ich wollte, war eine professionelle Beratung! Deshalb bin ich überhaupt in ein "Fachgeschäft" gegangen und habe nicht irgendeine Maschine im Internet gekauft!!


Ich weiß gar nicht mehr, ob es überhaupt 2 Minuten Verkaufsgespräch waren!!!


Wir betreten den Laden, die Verkäuferin auf uns zu. Es folgte das übliche Kann-ich-ihnen-helfen?

Da ich keine 500-Hoodies-die-Woche-Großproduktion nähen möchte, habe ich vermutlich einen Kardinalfehler begangen!
Ich habe nämlich gesagt, ich suche eine günstige Overlock.

Die Verkäuferin zeigt auf ein 299.- Modell. Wir stehen ratlos vor der Maschine. Es gäbe noch eine günstigere, aber die hätten sie nicht. Kein Problem.

Wir stehen immer noch ratlos vor der Maschine und gucken auf die vielen Garnspulen.
Da ich von Overlocks wirklich keinen Plan habe, habe ich dann noch gefragt, ob man die großen Garnspulen dafür braucht, weil einfach kein BERATUNGSgespräch in Gang kam!

Also habe ich gefragt: wie fädelt man das ein??

Die Verkäuferin öffnet die Klappe der Maschine. SCHWEIGEN!

Ich gucke auf die ganze Fädelei.  SCHWEIGEN!

Ich dachte noch: meine Herrn, ich habe doch gesagt, dass ich eine Maschine suche! Ist doch ein klares Signal, dass da ein potenzieller Kunde steht!

Als sie dann immer noch nichts sagte, und mir das Ganze da schweigend vor der Maschine schon langsam zu blöd wurde, habe ich die wohl schlimmste Frage gestellt, die man in einem FACHGESCHÄFT überhaupt stellen kann.

"Können sie mir das mal erklären?"


So, ihr Lieben, und ich hoffe, ihr sitzt nun alle, damit ihr nicht ebenso vor Fassungslosigkeit vom Stuhl fallt!!!!


Antwort der Verkäuferin:


"Ja, wenn sie die kaufen, erkläre ich ihnen wie die funktioniert!"



Es hat ne Sekunde gedauert, bis dieser Satz in meinem Hirn angekommen war, und es dauert wirklich lange, mich aus der Fassung zu bringen. Aber ich war sprachlos über einen derartig frechen und unverschämten Satz!!!

Nachdem mein Hirn annähernd diesen Satz verarbeitet hatte, war ich noch viel sprachloser!

Wer mich kennt weiß, dass ich auf solche Sätze besonders allergische reagiere.


Natürlich haben wir das Geschäft verlassen und natürlich habe ich dort keinen Stoff mehr gekauft. Wozu auch? Hoodies fielen ja sowieso aus! Und ich werde dort auch in Zukunft nicht mal mehr auch nur einen Knopf kaufen!!!

Aber ist das denn zu fassen???

Da jammert der Einzelhandel, dass so viele im Internet bestellen. Tja, angesichts solcher Unverschämtheiten, sollte man sich vielleicht mal fragen, WIESO das so ist!?

Vom Preisniveau jetzt mal ganz abgesehen. Aber es gibt sicher durchaus noch Menschen, die eine Beratung wünschen und ihrem Berater dabei gerne in die Augen schauen und zudem gerne FREUNDLICH bedient werden, oder?


Natürlich verstehe ich jeden Einzelhändler, der jammert und sagt: die Leute kommen, lassen sich hier beraten und kaufen dann im Internet.

Für meinen Begriff ist das auch nicht die feine Art!!!


ABER, wenn man alle, die gerne beraten werden möchten gleich über einen Kamm schert und in so einer dreisten Art und Weise abkanzelt, zerstört der Einzelhandel sich selbst am meisten.
Denn eine fundierte, professionelle Beratung ist mehr oder weniger ein "Alleinstellungsmerkmal" des Einzelhandels.


Natürlich fiel mein Nähwochenende somit komplett ins Wasser, das Geschäft hat eine Kundin weniger und ich werde meine Overlock jetzt definitiv im Internet bestellen!


Ist euch so etwas auch schon passiert??
Das würde mich wirklich interessieren.


Da mein Nähwochenende ausgefallen ist, nähe ich meine Blümeli auf und werde wohl mal schauen, wo ich im Netz eine schöne Overlock finde :))


Habt es fein!


herzlichst..., Petra



P.S.: ich habe gerade entdeckt, dass das Fachgeschäft selbst auch einen Online-Shop betreibt

P.P.S.: zu Silkes Kommentar

So waren manche Leute aber auch schon vor 40 Jahren! Meine Eltern hatten eine Gärtnerei, und es ist nicht nur einmal vorgekommen, dass sogar Leute Blumen auf dem Markt gekauft haben und dann zu uns ins Geschäft kamen und gefragt haben, ob meine Mutter daraus einen Strauß binden könne.

Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    das ist ja mal echt eine Frechheit! Also ich war im Nähpark Diermeier ( den empfehle ich dir auch gleich online- die beraten auch am Telefon!!! Ruf da mal an ) zum probenähen und da konnte ich die Maschinen testen und er hat mir auch gleich einiges gezeigt usw...
    Ich werde mir da auch meine nächste Nähmaschine holen

    Ich hab mal einen Bericht gesehen von einem Fotoladen, in den so viele Kunden eine Beratung wollten und dann nicht kauften... (alle Internet) Der Laden verlangt jetzt 15 Euro für die Beratung! Bei einem Kauf bekommst die wieder gut geschrieben! Versteh ich schon auch irgendwie!
    Meine Mutter z.B arbeitet in einem Sportgeschäft da kommen Kunden probieren und FOTOGRAFIEREN das Etikett und gehen wieder ! Dann kannst dir denken was die zu Hause machen

    Ein bischen versteh ich also auch die Verkäuferin aber SO ist es auch keine Art !

    Ganz liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    na dann muss ich jetzt wohl mal virtuell die Seele streicheln... SO WAS GEHT GAR NICHT!
    Absolut unverschämt. Da fällt mir nur ein: Augen auf bei der Jobwahl.
    Von so einer Variante, wie Silke das beschrieben hat, habe ich auch schon gehört und so was finde ich auch super und für beide Seiten fair.
    Also, eine Ovi ist kein Hexenwerk, auch wenn ich gestehen muss, dass ich manchmal einen Laden um die Ecke hilfreich gefunden hätte. Ich besitze nämlich eine - und jetzt höre ich schon das Aufstöhnen der Ovi-Gemeinde - eine AEG von Penny. Und ehrlich, für meine Zwecke reicht die vollkommen aus. Gut, im Netz fand ich den entschiedenen Tipp, was ich beim Einfädeln besser machen kann, aber nun denn. Inzwischen war sie im Fachgeschäft zur Wartung (nach 6 Jahren das erste Mal)und unterm Strich bin ich noch immer sehr zufrieden. Gekostet hat die damals glaube ich 149€ und war eine Weihnachtsgeschenk von meinen lieben Eltern, nachdem ich die im Prospekt so sehnsüchtig angeschmachtet hatte. Klar muss man sich damit erst einmal vertraut machen, aber dann wirst Du sie lieben.
    Tja, hättest Du jetzt Stoff, hätte ich gesagt, schwing den Popo ins Auto und näh hier mal Probe, während ich meinen Küchendienst verrichte, aber nein, hast ja keinen Stoff gekauft!
    Also, lass Dich nicht unterkriegen und meld Dich notfalls :-)
    Liebe Grüße & einen dicken Drücker
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Das ist so was von Unverschämt.....Da würde ich auch nichts mehr kaufen....Kundenfreundlich ist anders.....
    Ich hoffe, Du kriegst Dein Maschinchen doch und wirst zufrieden.
    Ich träume auch von Overlock aber die Preise erschrecken mich noch.....
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist schon ganz schön dreist. Ich habe mir letztes Jahr eine Ovi gekauft. Habe erst im Internet geguckt auch nach der günstigsten Maschine und bin dann in ein Fachgeschäft. Die Verkäuferin hat mir dann von dieser gewünschten Maschine Brother) das Stichbild gezeigt und gleich noch von der in der nächsten Preisklasse. Ich habe dann dort die etwas teuere gekauft und konnte dann nochmal zu einer Einweisung gehen. Also ich finde schon, dass ich als Kunde zumindest mal das Nähergebnis gezeigt bekommen sollte. Nur dann wenn mir dieses gefällt, kann ich mich ja für eine Maschine entscheiden. Die Verkäuferin muss ja da nicht ins Detail gehen. Übrigens ich liebe meine neue Ovi. Bis jetzt näht sie ohne Mucken alles und es reißt kein Faden wie bei meiner vorherigen bei der ich nach dem Neueinfädeln erst kilometerweise Garn verschleudert habe.
    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, da kann ich verstehen, dass du aus dem Laden geflüchtet bist. Ich hab auch keinen gescheiten Laden für Maschinen in der Nähe (der in der Nähe ist nur auf Profit bedacht und gibt dann auch schon mal Maschinen "repariert" zurück und nach ner Woche sind sie wieder hin) und muss dafür weiter fahren, aber dafür ist das Fachgeschäft echt topp. Als ich meine erste richtig gute Nähmaschine haben wollte sind wir da spontan hingefahren und der Verkäufer/Besitzer hat sich sage und schreibe eine Stunde Zeit genommen uns zu beraten und das nicht nur in dem er die Maschinen aufgezählt hat, die er da hat, nein er hat sogar die Funktionen an den Maschinen vorgeführt und erklärt und das nicht nur an einer. Und da war es auch kein Problem erstmal nichts zu kaufen und zu Hause nochmal in Ruhe zu überlegen, welche Maschine ich denn nu haben will. Da nehm ich auch die mehr Kilometer echt in Kauf, bei so einem guten tollen Service.
    Hast du nicht noch ein paar Stoffgeschäfte in der Nähe, wo du einfach mal nachhören kannst, ob sie ein Geschäft empfehlen können für Maschinen? So bin ich nämlich an den Laden gekommen, wo ich meine Maschinen her habe.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Sachen gibt es - die gibt es gar nicht! Ach, Petra! Manche Menschen sind einfach hoffnunglos unhöflich und haben ihren Beruf verfehlt.. ärgere Dich nicht!! Eine Overlock also.. wow.. das ist aber eine tolle Herausforderung!! Ich bin gespannt, was daraus wird! Liebste Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra!
    Das ist echt eine Unverschämtheit! So geht man nicht mit Kunden um. Leider gibt es so etwas immer wieder. Bei uns gab es so ein Schreibwarengeschäft. Man kam sich dort vor wie ein Störfaktor. Ich kaufe meinen Kram dann lieber bei Müller. Übrigens, seit Ende letzten Jahres gibt es das Fachgeschäft nicht mehr. Warum wohl?
    Vielleicht lässt du dich tatsächlich mal bei Nähpark Diermeier (telefonisch) beraten. Ich hab davon schon so viel Gutes gehört.
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra!
    Das ist echt eine Unverschämtheit! So geht man nicht mit Kunden um. Leider gibt es so etwas immer wieder. Bei uns gab es so ein Schreibwarengeschäft. Man kam sich dort vor wie ein Störfaktor. Ich kaufe meinen Kram dann lieber bei Müller. Übrigens, seit Ende letzten Jahres gibt es das Fachgeschäft nicht mehr. Warum wohl?
    Vielleicht lässt du dich tatsächlich mal bei Nähpark Diermeier (telefonisch) beraten. Ich hab davon schon so viel Gutes gehört.
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  9. Ich wär im ersten Moment so perplex gewesen, dass ich nichts gewusst hätte und im zweiten Moment hätte ich ihr gesagt, was für ein unfreundliches, inkompetentes Individuum sie doch sei!
    Arschgeige aber auch!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    ja solch ein Verhalten der Verkäuferin ist wirklich oberdreist. Ob sie nur einen extrem schlechten Tag hatte, oder alle Kunden verkraulen möchte *tss
    Gerade bei Maschinen ist doch wirkliche eine fachkundige Beratung klasse. Wir haben hier in der nächsten Stadt allerdings auch ein Nähmaschinengeschäft, welches nicht gerade mit Freundlichkeit und Beratung glänzt :-(
    Ich hoffe dein Ärger hat sich wieder gelegt und du bist im www fündig geworden.
    Ich hüpfe noch zurück und wenn du möchtest, komm doch mal vorbei, hab Bloggeburtstag,
    <3lichste Grüße Renate :O) ....

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    ja der Wahnsinn, oh ich kann dich gut verstehen ich reagiere auf unfreundliche Verkäufer im allgemeinen extrem allergisch. Doch dein Erlebnis schießt ja wirklich den Vogel ab, unglaublich. Als ich mir letztes Jahr eine "gute" Nähmaschine geleistet habe hatte ich sehr gute Erfahrungen mit der Beratung gemacht aber bei anderen Sachen habe ich mir auch schon einige Frechheiten anhören müssen. Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel gute Energien für den Kauf deines Wunsches (den ich total verstehen kann..lächel..) und das du etwas wunderbares finden wirst. Weißt du bei solchen Erfahrungen denke ich manchmal: " Wer weiß für was es am Ende gut ist.."
    Mit den besten Grüßen
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Das ist schon wirklich an Unverschämtheit nicht mehr zu überbieten. Ich habe sowas ähnliches mal bei Fie*mann erlebt. Ich wollte mir eine neue Sonnenbrille zulegen und dachte, ich muss nicht bei meinem Hausoptiker so wahnsinnig viel Geld ausgeben und teste mal bekannten Optiker bei dem meine Mum immer ihre Brillen kauft. Ich stehe also im Laden und schaue mir die Sonnenbrillen an, kann sie aber nicht anprobieren weil die abgeschlossen sind. Also stelle ich mich an und warte 15 Minuten bis eine Verkäuferin mir helfen möchte. Ich sagte ihr ich hätte gerne eine neue Sonnenbrille. Daraufhin ging sie mit mir zu den beiden Verkaufsständen. Ja hier und dort haben wir unsere Modelle. Wenn sie sich für eines entschieden haben, dann können Sie mir gerne Bescheid sagen. Drehte sich rum und ging.... Öhmmm..... ich würde die gerne mal auf meiner Nase sehen und auch ein wenig Beratung haben! Nö... keine Lust? OK, ich bin also wieder zu meinem üblichen Optiker, der zwar teurer ist, aber eine super Beratung hat, super freundlich ist und mich mit Namen begrüßt wenn ich rein komme!

    Ich kann dich absolut verstehen. Vor allem bei Ovis oder auch Nähmaschinen ist eine Beratung wichtig. Ich habe mir gerade auch meine neue Nähmaschine gekauft und habe 2,5 Stunden Beratung inkl. ausprobieren bekommen. Was auch wichtig war, weil ich 2 gleichwertige Maschinen hatte, wo mich aber nur bei einer die Menüführung überzeugte. Das hätte ich ohne ausprobieren nie heraus gefunden!
    Also wenn es dir nicht zu weit weg ist, dann kann ich dir auch den Stoff Dschungel von Herrn Bederke in Solingen-Ohligs empfehlen. (ja, genau da habe ich gerade gekauft).
    Ich drück dir die Daumen, dass du dir bald deine Hoodies nähen kannst und das nach einer tollen Beratung!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra!
    Boah, da wäre ich auch richtig sauer und würde den Laden nie wieder betreten, nicht mal im Notfall.
    Ich kann natürlich verstehen, dass Einzelhändler nicht die Beratung für Onlinekäufe übernehmen möchten, aber damit verprellen sie dann auch Kunden, die gerne noch solche Dinge in einem richtigen Geschäft kaufen.
    Bei der Suche nach Hochzeitsringen waren wir in einem Geschäft, die 1. das Verkaufsgespräch (5 Minuten) im Stehen in einer Ecke durchgeführt haben und 2. uns noch nicht einmal erklären könnten, was der Unterschied zwischen Rose- und Rotgold ist (Antwort: Es ist nicht Gelbgold). Als wir gesagt haben, dass wir da Bedenkzeit brauchen, hat uns der Geschäftsführer angemotzt, weil wir ja angeblich nur im Internet kaufen wollten. Sorry, ich kaufe so etwas nicht im Internet, aber eine richtige Beratung will ich trotzdem.
    Ich wünsche Dir noch ganz viel Erfolg beim Finden der richtigen Ovi für Dich!
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen